Schizophrenie im Alltag

Der Bundesnachrichtendienst (BND) zapft bei 25 Providern die Leitungen an. Vermutlich will man jene Gefährlichen überwachen, die man zuvor großzügig ins Land gelassen hat, oder erst gar nicht abschiebt, weil sie in ihrer Heimat wegen Mord gesucht werden. Und jetzt die guten Nachrichten: Weder Aktive Patrioten, noch Deutsche Webseite werden überwacht, weil unsere Webseiten eine de-Endung haben. Und » Bei der massenhaften, strategischen Fernmeldeaufklärung – wie im Fall der Anordnung – sind deutsche Telefonate und E-Mails jedoch grundsätzlich tabu. «  Erster April lässt grüßen.

Share This:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Datenschutz abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.