Zum Glück wehrt sich jemand

Wolfgang Bosbach

Wolfgang Bosbach

» Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Wolfgang Bosbach (CDU), hat sich gegen ein kommunales Wahlrecht für Ausländer auch aus Nicht-EU-Staaten ausgesprochen. „Das ist eine Lieblingsforderung der SPD“, wies der CDU-Innenpolitiker den Vorstoß der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), zurück.                                                                      Es gebe einen unauflösbaren Zusammenhang zwischen der Staatsangehörigkeit und der Ausübung von staatsbürgerlichen Rechten. „Bei dieser Verbindung sollte es bleiben“, sagte Bosbach der „Welt“. Deutsche Staatsbürger hätten Rechte wie das Wahlrecht, aber sie hätten auch staatsbürgerliche Pflichten. „Warum sollte sich jemand um den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit bemühen, wenn er auch ohne Verleihung der Staatsangehörigkeit die vollen Rechte hat, ohne die Pflichten tragen zu müssen?“ « Weiterlesen

Share This:

Bildquellen

  • Wolfgang Bosbach: Welt.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Artikel Verweise extern, Deutschland, Widerstand, Zuwanderer abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.