Multiresistente Gutmenschen

Kein Bild verfügbar

.

Über fast ganz Deutschland breitet sich ein Virus aus, der den Verstand aussetzen lässt und die Erkrankten zu Gutmenschen macht. Zombiegleich laufen sie durch die Gegend, um vermeintlich Gutes zu tun. Der Realitätssinn ist im fortgeschrittenen Stadium gänzlich zerstört.

Ein Gegenmittel ist bisher noch nicht gefunden, aber es wurde auch bewusst nicht danach gesucht. Stattdessen wurden immer mehr Menschen durch ADS befallene Schauspieler, viruserkrankte Nachrichtensprecher, links versiffte Talkmaster und schizophrene Politiker angesteckt.

Der Gutmenschen-Virus hat großen Einfluss auf die Gefühlslage und führt zu extremen Wahrnehmungsstörungen. Verbale Ausfallerscheinungen ergänzen das Krankheitsbild.

Diesen vom Gutmenschen-Virus befallenen Personen ist nicht mehr zu helfen. Sie bleiben zumeist Gutmensch bis in den Tod. Selbst wenn eine Horde Neger sie vergewaltigt, sehen sie das Gute im Nichtdeutschen. Wer anders denkt ist ein böser Rassist, wenn nicht sogar Nazi!

Wie aber umgehen mit Menschen, die dem Gutmenschen-Virus verfallen sind? Kein Mittel hilft dagegen. Einschläfern darf man Gutmenschen nicht, weil sie unter dem Virus nicht leiden, sondern ihre Umgebung leiden lassen. Da Psychologen zumeist schon den – noch nicht ausgebrochenen – Virus in sich tragen, eignen sie sich nicht als Retter. Am Ende werden Gutmenschen wohl Baukräne schmücken, weil Moslems den Gutmenschen-Virus nur so lange für sich nutzen, bis sie ihr Ziel erreicht haben…

Share This:

Bildquellen

  • Kein Bild verfügbar: admin
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gesundheit, Gutmenschen, Satire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.