Langsam wird es eng

Anonymer Surfer

Anonymer
Surfer

Nach dem Willen von Heiko Maas soll das Fratzenbuch in Zukunft islamisch rein werden. Rein islamische Mordaufrufe werden hingegen von Herrn Maas nicht beanstandet, sondern nur kritische Beiträge. Was seine Gesinnungsgenossen mit „Hassgedöns“ beschreiben, wird mit Strafe verfolgt!

Noch wehrt sich das Fratzenbuch gegen das Aushebeln der Meinungsfreiheit. Wie lange werden sie standhaft bleiben, wo doch die Deutschlandverantwortliche dem linken Spektrum angehört? Als Alernative könnte irgendwann vk.com interessant werden.

Gewaltaufrufe gegen Patrioten werden weiterhin geduldet. Auch Sitzblockaden werden auf Befehl von Oben nicht aufgelöst. Die Gleichheit vor dem Gesetz gibt es auf deutschen Boden nur in Textform. Aus panischer Angst vor der Nazikeule trauen sich immer weniger Polizisten Straftaten zu verfolgen, bei denen Ausländer involviert sind. Unterstützt werden kriminelle Ausländer zumeist von Kindersex 90 Die Bunten und SED-Nachfolger.

Anhand der mangelhaften Unterstützung meiner Petition, die immerhin knapp 65’000 Personen erreicht hat, kann man die Zurückhaltung in der Bevölkerung erkennen. Neben Hunde und Katzen sind Angsthasen die am meisten vertretenen Haustiere in Deutschland.

Es gibt keinen Rückhalt in der Bevölkerung, wenn es darauf ankommt. Bewaffnet sind die mit Sozialleistung angelockten muslimischen Invasoren. Viele Polizisten haben Angst ihren mies bezahlten Job zu verlieren und halten „Recht und Ordnung“ für einen übertriebenen Putzfimmel. Linksextremisten konnten Gewaltausschreitungen hundertfach ungestört üben und werden in Zukunft noch weniger daran gehindert, wenn es darum geht Deutsche zu töten.

Auswandern kann nur für Menschen mit Geld und guter Ausbildung die Lösung sein. Der Rest versteckt sich feige im Keller oder ist bereit sein Land zu verteidigen. Nicht mit Aussagen und Likes auf Fratzenbuch, sondern mit nachhaltigen Taten auf der Straße!

Share This:

Bildquellen

  • Anonymer Surfer: admin
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Meinungsfreiheit, Widerstand abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.