USA in peinlicher Situation

So haben sich die Kriegstreiber und Schuldenmacher von Übersee es nicht vorgestellt. Mit dem IS und dessen Sponsoren aus Saudi Arabien und Katar waren die Waffengeschäfte auf Jahre abgesichert. Dann kam für dem IS ein echter Gegner und in Syrien wurden die Erwachsenenwindeln knapp.
Nun bietet Russland der NATO eine Zusammenarbeit an. Gemeinsam sollen sie gegen den IS kämpfen. Die USA dürfen nicht zugeben, das Monster mit religiösem Hintergrund geschaffen zu haben. Weigern sich die Amis, dann bekommt Russland eine Vormachtsstellung im Nahen Osten. Verraten die Amerikaner erneut einen Bündnispartner, dann gehen denen die Waffenkäufer aus.
Egal, wie die USA sich entscheiden, sie haben sich blamiert!

Share This:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kriege, USA abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.