Wer stoppt die Faschisten?

Aufruf Petition

Aufruf Petition

Sie sind die nützlichen Idioten der Republik und der Bodensatz unserer Gesellschaft. Sie nennen sich Antifaschisten und benehmen sich 1:1 wie die SA im Nationalsozialismus! Mit Straßenterror,  und Denunzierungen leben Antifanten ihren Faschismus aus.

Parteien, Gewerkschaften, Asyllobby und Medien nutzen diese verblendeten Linkskriminellen zur Unterdrückung von Meinungsfreiheit und Durchsetzung ihrer Interessen. Interne Umfragen haben ergeben, dass jedes dritte Mitglied der Antifa durch Familienangehörige sexuell missbraucht wurde. Mehr als die Hälfte sind Scheidungskinder und bei jedem Fünften hat die Mutter nicht geheiratet, sondern ein lockeres Sexleben geführt. Dreiviertel der Antifa leben in einer Patchworkfamilie, mit nur einem Elternteil oder als Kind eines homosexuellen Paares. Etwas über zehn Prozent befinden sich wegen Traumata, Depressionen oder Minderwertigkeitskomplexen in psychologischer Betreuung. Ganze 72 Prozent konnten auf Anhieb nicht korrekt erklären, was ein Nazi ist. Diese und weitere Zahlen wurden durch bundesweit bei der Antifa eingeschleuste Schüler und Studenten, anhand vermeintlich nebensächlicher Fragen (Interessenbekundung), erhoben.

Am vergangenen Wochenende sind die rot lackierten Nazis jedoch zu weit gegangen. Diese feigen Faschisten haben das Grab eines Patrioten geschändet. Die Lügenpresse schweigt zum Vorfall, handelt es sich doch bei den Straftätern um politische Freunde! Schutzpatronin Manuela Schwesig, Medien, Gewerkschaften und sämtliche Parteien werden weiterhin so tun, als würde es sich bei der Antifa nur um harmlose Aktivisten handeln.

Was aber ist mit den Eltern dieser kriminellen Brut? Sind sie stolz auf ihre Zöglinge? Wissen die, was ihre Blagen anstellen? Unterstützen sie das faschistische Vorgehen ihrer Kinder? Rächt sich die antiautoritäre Erziehung? Oder sind die Eltern selbst mit ihrem Leben und Alltagsproblemen überfordert?

Politik, Medien und Justiz weigern sich beharrlich diese linksextremen Faschisten in die Schranken zu weisen. Auf Versammlungen genießen diese Verfassungsfeinde besonderen Schutz und werden zumeist vor Strafverfolgung (§21 Versammlungsgesetz) verschont. Wer aber soll diese linkskriminellen Faschisten stoppen, wenn Politik und Justiz das Treiben der Linkskriminellen unterstützen oder teilweise sogar fördern? Sind Staatsschutz, Verfassungsschutz und Polizeibehörden so schlecht aufgestellt, dass sie unfähig sind diese kriminelle Vereinigung auszubremsen? Haben Staatsschutz, Verfassungsschutz und Polizeibehörden den Befehl bei linksextremen Straftaten wegzusehen? Wann werden die Verantwortlichen endlich wach und behandeln diese Verbrecher so, wie sie den Normalbürger auch strafrechtlich verfolgen würden?

Share This:

Bildquellen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kriminalität, Linksextremismus abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.