Erpressung statt Demokratie

Die „Europäische Union“ ist nicht nur eine Rechtsbruchvereinigung, sondern auch eine Erpresserunion. Bis auf die Verwalter der BRiD versuchen fast alle Regierungschefs Vorteile für ihre Bevölkerung rauszuholen. Bundeskanzlerin und der Bundestag setzen weiterhin auf die Vernichtung des deutschen Volkes und Schwächung der Wirtschaft der BRD GmbH.

Weil andere Regierungschefs nicht so volksfeindlich sind wie Angela Merkel und Werner Faymann, versuchen sie nun ihre „europäischen Freunde“ zu erpressen. „Nehmt Ihr keine Wirtschaftsflüchtlinge und mutmaßliche Terroristen auf, dann streichen wir euch Gelder für die Landwirtschaft und sonstige Fördergelder“ oder „Gebt uns Sonderrechte oder wir verlassen die EU“ gehören schon zum Tagesgeschäft innerhalb der Europäischen Union!

Die EU scheint nur kompetent zu sein, wenn es um den Krümmungsgrat von Bananen und Gurken geht. Völlig rätselhaft ist denen hingegen die Definition von „Sichere Außengrenzen“. Alleine der Gedanke, dass hoch bezahlte – geradezu völlig überbezahlte – Mitarbeiter in Brüssel keine Ahnung von EU-Außengrenzen und dessen Absicherung haben, ist beängstigend. Es wäre interessant zu wissen, wie viele Stunden am Tag auf den Computerbildschirmen der EU-Mitarbeiter Pornowebseiten, Automobilartikel und Kochrezepte zu sehen sind!

Share This:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Europa Ungeheuer (EU), Sicherheit abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.