Wasser und Landwirtschaft

Saudi Arabien kauft seit Jahren ganze Landstriche in Afrika auf. Die Steppe anderer Staaten lässt sich halt viel besser mit Chemikalien verseuchen, als die heimische Wüste. Damit die größte Kuhfarm der Welt (intelligenterweise mitten in der Wüste von Saudi Arabien) weiter betrieben werden kann, hat der Betreiber Millionen Hektar Agrarflächen in den USA gekauft. Nun werden die benötigten Futtermittel nicht in der Wüste angebaut, sondern im von Dürre geplagten Kalifornien.
Allen Spinnern, die uns weismachen wollen, dass der urislamische Staat tierfreundlich und umweltbewusst sei, empfehle ich nach Saudi Arabien zu reisen. Schauen Sie sich die größte Kuhfarm der Welt an und fächern Sie den bei 55 Grad Celsius im Stall stehenden Kühen frische Luft zu! Fragen Sie nach den riesigen Wasserspeichern, die Saudi Arabien mit so einem Schwachsinn vergeudet hat.

Share This:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.