Strafbare Zivilcourage

Blindenhund für Justitia

Blindenhund für Justitia

In der BRiD ist man – als Deutscher – stets mit einem Bein im Gefängnis. Mit dem EU-Recht nicht vereinbare Gesetze (§ 130 StGB) knüppeln jedwede Kritik nieder, aber auch die Zensurschergen von Heiko Maas arbeiten daran.

In Ludwigsburg haben feige Arschlöcher auf einen am Boden liegenden eingetreten. Dann kam ein mutiger junger Mann und rettete dem Opfer das Leben, indem er die Angreifer am Tötungsdelikt hinderte. Dafür hatte er mehrere Zeugen. Weil sich aber einer dieser feigen Hunde dabei einen Kieferbruch einfing, wurde der Ludwigsburger Held zur Bewährungsstrafe verurteilt! Für „Unterlassene Hilfeleistung“ hätte er sich auch eine Vorstrafe eingehandelt…

Share This:

Bildquellen

  • Blindenhund für Justitia: admin
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kriminalität, Recht und Gesetz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.