Bomben auf Saudi-Arabien?

Die Kriegstreiber von Übersee, die gerne die Nato für ihre Zwecke schamlos ausnutzen, stehen nun vor einem neuen Problem. Ihr Verbündeter im Aufbau von Daesch soll in den Terroranschlägen vom 9. September 2001 als Drahtzieher und Finanzier fungiert haben.

Ein paar Mitglieder vom saudischen Königshaus haben bereits ihr Küchentuch vom Kopf genommen, um sich daraus Windeln zu basten. Den Saudis drohen nicht nur Klagen durch Angehörige der über 3000 Opfer, sondern auch die Pulverisierung der Gebetsstätten in Saudi Arabien.

Da die USA hoffnungslos überschuldet sind und nur Waffen im Überschuss haben, werden die Amerikaner effektiv handeln müssen. „Atombombentests“ auf Mekka und Medina bieten sich hier an. Schon alleine um Russland in Angst und Schrecken zu versetzen…

Die USA können die Beteiligten aus Saudi Arabien nicht straffrei davon kommen lassen. Jede Aktion zur „Demokratisierung“ im Nahen Osten würde sich als Lüge entpuppen. Die wirtschaftlichen Interessen der Amerikaner würden sich bestätigen, zumal sich die Glaubwürdigkeit der Amis im steilen Sinkflug befindet.

Es wäre aber auch eine Bewährungsprobe für Allah. Denn laut Koran ist es Allah, der seine Gläubigen in den Sieg führen wird…

Share This:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.