Gewalt und Terror helfen

Angela Merkel schweigt“Rechtsradikale“ werden vermutlich nur deshalb früh morgens von Polizeieinheiten überfallen, weil sie zu friedlich sind. Sie drohten mit Gewalt, setzten sie aber nicht um. Würden sie ähnlich terroristisch und gewaltbereit auftreten wie Linke und Moslems, dann würde man ihnen eher entgegen kommen. Sie sogar staatlich finanzieren. Der Steuerzahler muss jährlich 100 Millionen Euro im “Kampf gegen Rechts“ berappen und Islamgemeinden bekommen Grundstücke zum Vorzugspreis oder wie im Monheim sogar geschenkt.

Aus Angst vor Terroranschlägen und Gewaltausübung wird den Muslimen nachgegeben und somit die Islamisierung voran getrieben. In Berlin kommen Linksterroristen nicht in den Knast, sondern an den Verhandlungstisch. Dies erreichten sie mit massiver Gewalt und Sachbeschädigungen.

Es gibt keinen Beweis für die Friedlichkeit des Islam. Mehrere Behauptungen dass der Islam friedlich sei, aber sehr viele Terroranschläge und kriegerische Handlungen, die dagegen sprechen. Ähnlich sieht es mit Linksextremisten aus. Von denen werden nur schädliche Aktionen verübt, aber Lügenpresse, Lückenpresse, Manuela Schwesig, Heiko Maas, Gewerkschaften und Gutmenschen verharmlosen deren Mordanschläge und Körperverletzungen.

Randgruppen, die in der BRD ihre Forderung umgesetzt haben wollen, haben erfahrungsgemäß die besten Chancen, wenn sie Gewalt gegen Polizei und Andersdenkende anwenden. Natürlich wird das so nicht offen kommuniziert, aber das Handeln / Wegschauen von Politik und Justiz untermauern beinahe täglich diese These. In wenigen Jahren wird die Antifa zur Körperschaft des öffentlichen Rechts…

Share This:

Bildquellen

  • Angela Merkel schweigt: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Islamisierung, Kampf gegen Rechts, Recht und Gesetz, Terror abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.