Wahlanalyse

StimmzettelabgabeAm 4. September erlebte Schwerin ein Erdbeben der Stärke 20,8 auf der Antimerkelskala, dessen Erschütterung bis nach Berlin reichte. Im Reichstag wurden heute Risse in der Großen Koalition entdeckt. Sie werden aber mit Wahlkampflügen gespachtelt.

Die Hetze durch Öffentlich Rechtliche, Privatsender und Lügenpresse konnte der Alternative für Deutschland nur geringfügig schaden. Negative Erfahrungen wurden von Politikern und Medienvertretern als unbegründete Ängste herab gestuft. Dank der Initiative von Einprozent hielten sich auch Wahlfälschungen in Grenzen. Nun sitzt die AfD im neunten Landtag und wird nach der Berlinwahl zweistellig in den Ländervertretungen sein.

Zum Wohle der Natur und Vogelwelt wurden die Grünen aus dem Landtag gefegt. Deren Verlust wird ein Gewinn für die Ruhe im Landtag sein. Die CDU wird sich der SPD unterwerfen und auf ein einstelliges Ergebnis bei der nächsten Wahl in Mecklenburg-Vorpommern hinarbeiten. Bei der SPD wurde ein Verlust von fünf Prozentpunkten als Erfolg gefeiert und verkündet, dass sie ihr Ziel erreicht habe. Eine zu geringe Wahlbeteiligung kann nicht für den Erfolg der AfD vorgeschoben werden, denn sie war höher als im Jahre 2011.

In den Laberrunden der Öffentlich Rechtlichen wurde verkündet, dass der Wunsch nach Volksentscheiden nach Schweizer Vorbild eine zutiefst undemokratische Forderung sei und die AfD wurde deshalb als undemokratisch eingestuft. Ein rot-schwarzer Einheitsbrei wird weiterhin die Entscheidungen in Schwerin treffen.

Berlin wurde um ein Mehrfaches mit Flüchtlingen geflutet, als Mecklenburg-Vorpommern. Selbst Gutmenschen werden langsam aus dem Flüchtlingstraum gerissen. Bis zum 18. September werden zahlreiche Blendgranaten gegen die AfD eingesetzt. So will beispielsweise Thomas de Maizière seine Trennungsängste aufgeben und sich schneller von Scheinasylanten lösen. Die Polizei wird verkünden, dass Berlin noch nie so sicher war wie heute und die Gefahr von Rechtsextremisten und Stammtischparolen ausgeht. Jeder Furz von Mitgliedern der AfD wird als Giftgasanschlag gewertet und medienwirksame Hausdurchsuchungen durchgeführt. Linksextremisten begehen bis zur Wahl nur noch die nötigsten „Straftaten gegen Rechts“ und Straftaten von Flüchtlingen werden nicht mehr veröffentlicht. Die Mauermörder-Antifa-Partei wird weiterhin hetzerisch darauf pochen, dass die AfD nur gegen Ausländer hetze und versuchen ihre Wähler zu behalten.

Berlin ist ein schweres Pflaster für Patrioten, weil sich dort viele linke Zecken, Künstler, Gutmenschen, Migranten und Deutschlandfeinde niedergelassen haben. Die besten Wahlhelfer der AfD sind die von Angela Merkel illegal ins Land geholten Drogendealer, Räuber, Vergewaltiger, Diebe und Messerstecher. Im Gegensatz zu den Wahlplakaten der AfD werden sie in Ruhe gelassen.

Ich schätze, dass die AfD mit 12 Prozent in den Berliner Senat gewählt wird. Sollte dem so sein, dann wäre das ein Spitzenergebnis und es bestände eine geringe Hoffnung, dass Berlin noch nicht ganz verloren ist.

Share This:

Bildquellen

  • Stimmzettelabgabe: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, Wahlen 2016 abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.