Petition gegen Fakten

keine Fakten

Rainer Wendt gehört zu jenen Personen in der Öffentlichkeit, die auf die Gefahren und Probleme der Zuwanderung hinweisen. Seine Kritik an der mangelhaften Unterstützung der Polizei – durch Politik und Justiz – spricht er mit Nachdruck an.

Seine Aussagen passen aber den Gutmenschen nicht. Darum wollen sie ihn nun mundtot machen! Als Vorsitzender der Polizeigewerkschaft haben seine Aussagen einen sehr hohen Stellenwert und er kann nicht so einfach als Rechtspopulist, Nazi oder Verschwörungstheoretiker abgestempelt werden. Damit das Vertuschen von Problemen und Kriminalität besser funktioniert, wollen Meinungsmacher sämtlichen glaubwürdigen und mit Fakten arbeitenden Kritikern die öffentlichen Bühnen entziehen.

Darum haben Oliver von Dobrowolski (2. Vorsitzender PolizeiGrün e.V.), Gert Postel (Autor) und Alexandra Braun (Strafverteidigerin) eine Petition gegen Rainer Wendt auf der linkslastigen Petitionsseite change.org  gestartet. Der Petitionstext zeigt deutlich linkes Gedankengut auf! Galt noch im Nationalsozialismus „Kauft nicht bei Juden“, so heißt es heute „Gebt den Fakten keine Bühne“…

Bildquellen

  • keine Fakten: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gutmenschen, Meinungsfreiheit, Petitionen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.