Nouripour gegen Trump

Einreise verbieten 300Wenn Sie schon immer wissen wollten, von was für Gestalten wir regiert werden, dann lohnt sich ein Blick ins Conta-Magazin. Ein iranischer Grüner, dem ein BRD-Ausweis geschenkt wurde, beklagt sich nun, dass er nicht in die USA einreisen darf. Als Trump-Gegner will er in die USA reisen. Die Einreise wurde ihm aufgrund seiner iranischen Staatsbürgerschaft verweigert.

Ich habe keine Ahnung, was Herr  Nouripour den ganzen Tag auf Steuerzahlerkosten treibt, aber er scheint genauso wenig Ahnung vom Grundgesetz zu haben, wie seine Parteikollegin Claudia Roth. Er fordert doch tatsächlich ein Einreiseverbot für Donald Trump! Er will den Präsidenten der Besatzungsmacht nicht ins Land lassen. Wie viele seiner Kollegen von der Kindersexpartei, kann Omnid Nouripour keine Ausbildung und kein abgeschlossenes Studium nachweisen. Da wundert es mich nicht, dass so viele dumme Forderungen aus dieser Partei kommen!

Anschließend begann er ein Studium der Deutschen Philologie mit den Nebenfächern Politikwissenschaft und Rechtswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, das er 1997 um ein Zweitstudium der Soziologie, Philosophie und Volkswirtschaftslehre ergänzte. Beide Studiengänge hat er nicht abgeschlossen. Dennoch wurde er u. a. in offiziellen Bundestags-Biografien als „Promovend der Germanistik“ geführt, was ihm durch die Bild-Zeitung in der Ausgabe vom 21. November 2008 den Titel Angeber im Bundestag eintrug.[1] Er selbst widerrief danach in einer persönlichen Erklärung die quasi-akademische Bezeichnung als „Fehler“ und als „veralteten biografischen Eintrag“.[2] Quelle: Wikipedia

Share This:

Bildquellen

  • Einreise verbieten 300: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Keine Satire, Kindersex 90 Die Bunten, USA abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.