Erstklassige Manipulation

Bei den SAT.1-Nachrichten vom 10.02.2017 konnte man als Zuschauer nur staunen. In einem Beitrag ging es um Übergriffe auf Parteien. Von denen soll es seit 2010 etwa 700 gegeben haben, wovon ca. 140 im Jahr 2016 stattfanden. Die Linke verzeichnete 59 Übergriffe, CDU 35, Grüne 26 und SPD 24. Von der AfD gab es keine Angaben. Dabei soll es diese Anschläge hauptsächlich wegen der Flüchtlingspolitik gegeben haben…

Die schlauen oder dummen SAT.1-Journalisten vergaßen zu erwähnen, dass es bei der Anfrage von Die Linke um Übergriffe auf Parteien im Bundestag ging. Darum wurden die zahlreichen Anschläge auf die AfD nicht mit aufgelistet. Der Zuschauer sollte denken, dass es die Teilnehmer von Pegida sind, die die Angriffe auf CDU, SPD, Grüne und Linke verüben, weshalb ein Bild von einer Pegida-Versammlung eingeblendet wurde.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Zählweise. Während mehrere Straftaten von Intensivtätern als eine Tat gezählt wird, flossen insgesamt 18 Angriffe auf Caren Lay (Die Linke) in die Statistik ein.

Den Höhepunkt der Verlogenheit erreichte SAT.1 aber mit der Berichterstattung über den Kantholzschlag gegen den Bürgermeister von Oersdorf. Denn Joachim Kebschull ist parteilos und somit nicht im Bundestag vertreten. Ich finde solche SAT.1 Nachrichten manipulativ, dumm und  verlogen, aber so lange sich die Zuschauer von SAT.1 von SAT.1 als dumme Menschen behandeln lassen…

Share This:

Bildquellen

  • Schlag gegen Parteien: Screenshot SAT.1
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Medien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.