Niederlage für Trump-Gegner

Donald Trump wurde von der hetzenden Presse wegen seines Einreiseverbots für Muslime aus bestimmten Ländern gescholten. Ein oder zwei Provinzrichter, vermutlich mit Parteibuch der Demokraten, hatten das Einreiseverbot aufgehoben. Der Oberste Gerichtshof bestätigte vorläufig die Rechtmäßigkeit der eingeschränkten Einreisefreiheit. Eine herbe Niederlage für die schreibenden Hetzer in den Mainstream – Redaktionsstuben! Sie klammern sich aber an den Supreme Court, der im Herbst darüber endgültig entscheidet.

Wahlversprechen zu halten und für sein Land einzustehen ist bei den linken Schmierfinken beinahe schlimmer als Terroranschläge durch Muslime. So zumindest mein Eindruck, denn diese Systemlinge beginnen ihre Nachrichten zumeist mit der bösartigen Hetze gegen Donald Trump. Dabei gäbe es täglich Gründe über den islamischen Terror und Vergewaltigungen durch eingereiste „Goldjungen“ zu berichten!

Share This:

Bildquellen

  • USA 300: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, USA abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.