Antiwerbung von facebook

Etwa zwei Wochen nachdem das Zensurgesetz von Heiko Maas den Bundestag durchlief, begann facebook mit der fragwürdigen Werbung im TV. Es werden Nutzer gezeigt, die ihre Freunde auf der Plattform einschränken. Aber auch die Privatsphäre wurde wiederentdeckt. Dass diese Vorsichtsmaßnahmen von facebook kommen, aber nicht von den linken Zensurwächtern, ist merkwürdig.

facebook war zuvor eher dafür bekannt die Privatsphäre seiner Nutzer sträflich zu vernachlässigen. Die Ersteinstellungen waren sogar viel zu offenherzig, dafür aber das Verbergen von Nutzerinformationen nur mit komplizierten Schritten möglich. Auch nach Übernahme von WhatsApp ging denen der Datenschutz am wohlgenährten Arsch vorbei.

Aktive Nutzer mit sehr vielen Freunden konnten schnell Nachrichten verbreiten, aber auch Werbung. facebook lebt nicht von kostenlosen Nutzern, sondern von Werbekunden. Nun frage ich mich, warum facebook eine Antiwerbung gegen sich macht. Es könnte lediglich ein Täuschungsmanöver sein, um den Nutzer in falsche Sicherheit zu wiegen. Baut facebook auf personalisierte Werbung, wo sich Freunde gegenseitig Produkte empfehlen? Will facebook so „Fake-Accounts“ auf die Schliche kommen?

Oder wollen „gewisse Stellen“ genau wissen, wer mit wem und warum eine Freundschaft einging? Für Polizeibehörden können Informationen über Freundschaften vom großen Interesse sein. Lassen sich so in Zukunft Hausdurchsuchungen/Verhaftungen leichter organisieren? Nach der Hausdurchsuchung bei mir – und dass wegen einer falschen Verdächtigung – traue ich der Politik und den Polizeibehörden alles zu! Der Verfassungsschutz wird ja schon politisch missbraucht, um beispielsweise die AfD und wichtige Parteimitglieder zu diffamieren.

Share This:

Bildquellen

  • Werbung facebook: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, facebook, Laut gesponnen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.