Impfpflicht in der Kritik

Masern-Impfpflicht-durch-Zuwanderung

Der Deutsche Bundestag hat für seine Abgeordneten die Taschen für „Zuwendungen“ offengelassen. Unter der CDU wurden unwirksame Antikorruptionsgesetze erlassen. Lobbyisten gehen dort rein und raus, wie es denen passt. Die Plattform von LobbyControl und abgeordnetenwatch kämpfen seit Jahren gegen Lobbyisten im Bundestag.

Nun darf man sich auch nicht wundern, dass bestimmte Entscheidungen nicht unbedingt aus Vernunft gefallen sind. Dazu gehört beispielsweise die Impfung. Hätte man unsere Kinder beispielsweise vor Masern schützen wollen, dann hätte man keine Masernkranke aus Afrika ins Land lassen dürfen! So aber sollen nun alle gesunden Kinder geimpft werden, weil Gutmenschen den Nachbarschaftssex mit Afrikanern wollen und die Bundeskanzlerin kranke und terroristische Afrikaner/Araber/Asiaten für ihren Völkermord am deutschen Volk benötigt.

Das Impfen häufig nicht notwendig ist, zeigen mehrere Studien. Es gibt aber auch Studien, bei denen die Zahlen so geschönt wurden, dass die Impfungen positiv hingestellt werden können. Ein Kinderarzt aus Leipzig hat in seiner Praxis festgestellt, dass ungeimpfte Kinder lediglich die Kontrolluntersuchungen machen lassen, während geimpfte Kinder häufiger krank sind.

Share This:

Bildquellen

  • Masern Impfpflicht durch Zuwanderung: unbekannt
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gesundheit, Kinder allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.