Scheinpatrioten unterwegs

Mir ist aufgefallen, dass sich Feinde der AfD in patriotischen Gruppen tummeln. Vor der Wahl kommen sie aus ihren Löchern, um hinterfotzig gegen die AfD zu hetzen. Vor ein paar Tagen wurden sogar mehrere „geschlossene Gruppen“ öffentlich gemacht, weil die Betreiber diesen facebook-Schaben auf den Leim gingen und ihnen Moderationsrechte übergaben. Journalistenwatch hat darüber berichtet.

Es liegt nun an uns, diese Scheinpatrioten fertig zu machen. Sie medial zu vernichten und aus unseren Gruppen zu vertreiben. Ich bevorzuge den offenen Frontalangriff. Auch heute wurde von mir so ein U-Boot aus meiner „Freundesliste“ entsorgt. Meistens fangen diese falschen Hunde mit einem Aufhänger über eine angeblich getätigte Aussage an, um dann zu schreiben, dass die AfD damit unwählbar sei. Solchen Schwachmaten müssen wir die Stirn bieten und sie auf unseren Seiten öffentlich entlarven. Auf solche „Patrioten“ kann man großzügig scheißen, denn es sind einfach nur Schädlinge. Es könnten sich dahinter auch NPD-Sympathisanten verbergen, die für ihre Partei Stimmen abgreifen wollen, indem sie der AfD schaden. Aber auch rückgratlose Patrioten sind für die AfD und somit auch für uns nicht gut, weil sie sich ständig distanzieren.

Ich lungere nicht viel auf facebook herum. In meiner Chronik und auf der Seite „Aktive Patrioten“ werden meine Beiträge geteilt. Dann ein kurzer Blick über die Startseite und schon bin ich wieder da raus. Bedenkt man aber, wie viele Scheinpatrioten mir dadurch entgangen sind, dann sollte ich bis zur Wahl ein wenig mehr Zeit auf facebook verbringen.

Share This:

Bildquellen

  • fakebook: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, facebook, Schädlinge abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.