Linkskriminelle gefasst

Die Polizei konnte in Leipzig vier linksextreme Schmierfinken fassen. Auf sie kommt hoffentlich eine Rechnung in Höhe von mehreren tausend Euro zu. Denn sie haben mehrere Häuser und Litfaßsäulen mit ihrem faschistischen Gedankengut besprüht. Aber auch ein BMW wurde Opfer linker Straftäter. Ich empfehle den betroffenen Hausbesitzern die Hauswände großflächig durch einen deutschen Meisterbetrieb malern zu lassen. Arbeitsstunden, Farbe und Gerüstbauerkosten können dann bei den arbeitsscheuen Linksextremisten eingefordert werden. Die politische Brut von Manuela Schwesig und Ralf Stegner muss endlich einmal zur Rechenschaft gezogen werden!

Seitdem sicher war, dass die AfD in den Bundestag einziehen wird, wurden zunehmend Linkskriminelle gefasst und teilweise auch verurteilt. Vorher kam die Polizei immer zu spät und sämtliche Verfahren wurden eingestellt. Von nun an können Polizeibehörden linke Straftaten nicht mehr vor der AfD vertuschen. Mehr als 90 Bundestagsabgeordnete werden den Druck auf Linksextremisten und ihre Freunde bei Linke, Grüne und SPD erhöhen. Wir werden noch erleben, dass die Linkskriminellen keine staatlichen Hilfen erhalten und keine städtischen Gebäude bereitgestellt bekommen. Keine Partei will mit Unterstützung von linken Terrorismus in Verbindung gebracht werden!

Share This:

Bildquellen

  • KGR: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, Linksextremismus, Polizei allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.