Machtlos gegen kriminelle MUFl

Grüne, Linke und SPD faseln immer wieder gerne davon, dass wir mit Ingenieuren beschenkt wurden, nachdem Merkel rechtswidrig die Grenzen öffnete. Kaum zu glauben, aber die Mehrheit der Asylsuchenden soll nicht kriminell sein! 99 Prozent kamen illegal nach Deutschland, etwa 60 Prozent machten falsche Angaben über ihre Person und Hunderttausende begingen Straftaten, aber „Die Mehrheit der Flüchtlinge ist nicht kriminell“.

In Mannheim plagt sich der SPD-Bürgermeister mit 15 kriminellen minderjährigen »Flüchtlingen« rum. Wenn er schon als Sozi um Hilfe schreit, dann muss schon einiges passiert sein! Dabei wäre das Problem doch mit Familienzusammenführungen zu lösen: Schiebt diese Kriminellen in ihre Heimat zu ihren Eltern ab! Wer sich so undankbar und integrationsfeindlich verhält, der hat jedes Recht auf ein Bleiberecht verwirkt. Diese kriminellen MUFl sind mit einhundertprozentiger Sicherheit über einen sicheren Drittstaat eingereist, wohin sie problemlos abgeschoben werden dürfen. Gutmenschen sollten endlich ihre Trennungsängste aufgeben und kriminelle Ausländer abschieben lassen!

Share This:

Bildquellen

  • Gewaltbereite Scheinasylanten: LiveLeak
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kriminalität, Zuwanderer abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.