Feuerpause in Syrien

Nun hat der UN-Sicherheitsrat einstimmig eine Feuerpause in Syrien beschlossen. Zuvor hatte Russland seine Zustimmung verweigert. In den nächsten Tagen und Wochen wird auch scheibchenweise bekannt, warum Russland „hart“ blieb. Es gibt auf Erfahrungen stützende Gründe dafür:

  • Die Verbündeten der islamischen Terroristen werden diese Zeit für den Waffennachschub nutzen.
  • Es werden „Beweise“ gefunden, die Assad in Bedrängnis bringen sollen. Vorzugsweise Frauen und Kinder als Opfer.
  • Die USA werden führende islamische Terroristen vor den russischen und syrischen Bomben in Sicherheit bringen. Dafür werden dann jene Fahrzeuge verwendet, die für die mit Waffen bestückten Lebensmittellieferungen genutzt wurden.
  • Die „Opposition“ kann sich neu positionieren und ihre Stellungen aufbauen/sichern. Verwundete Schlächter werden nach Israel und vielleicht auch in die Türkei gebracht.
  • Die islamischen Terroristen bekommen von den USA/Verbündeten wichtige Informationen über syrische Stellungen. Kommunikationsmittel (Sattelitentelefone) wechseln ihre Besitzer. So lassen sich taktische Kriegshandlungen besser koordinieren.
  • In spätestens zwei Monaten werden plötzlich die „oppositionellen Kräfte“ auch in einem anderen Landesteil von Syrien stark sein. Die von den USA in Sicherheit gebrachten islamischen Terroristen bauen neue „Widerstandsnester“ auf.
  • Eine Giftgas-False-Flag-Aktion wird für mediale Hetze gegen Assad genutzt. Frankreich wird sich – wie im Vorfeld angekündigt – in den Krieg gegen das syrische Militär einmischen.
  • Unsere Altparteien hyperventilieren und geben Syrern/Scheinsyrern in Deutschland weitere Asylsonderrechte.
  • Der Krieg in Syrien wird aufrecht gehalten.

Share This:

Bildquellen

  • syrien-zerstoerung: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kriege, Laut gesponnen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.