Verfassungsschutz als Retter

Nachdem alle Altparteien daran gescheitert sind die AfD inhaltlich zu stellen, wird nun der Verfassungsschutz als Diffamierungswaffe eingesetzt. Diese undemokratische Vorgehensweise wird natürlich von der verlogenen Lückenpresse genutzt, um der Alternative für Deutschland zu schaden. Im Bundestag fallen AfD-Kritiker nicht mit Argumenten auf, sondern mit asozialen Zwischenrufen und primitiven Pöbeleien. So armselig geht es bereits in der BRD zu!

Sehr viele Journalisten der Mainstream-Presse sind pädophil veranlagt (über 40 Prozent wählen die Grünen!) und die AfD ist die einzige Partei, die die Grünen mit Pädophilie in Verbindung bringt. Obwohl diese Kindersexpartei bei der letzten Bundestagswahl nur 8,9 Prozent der Stimmen bekam, dürfen sie zu jedem Thema ihren Pussysenf abgeben, was für eine massive Förderung von Sex mit Kindern durch Öffentlichen Rechtlichen, Privatsender und linke Hetzblätter spricht. Die drittstärkste Kraft im Bundestag darf sich hingegen hauptsächlich zu AfD-Verleumdungen äußern.

Bei der CSU kopiert man zwar das Programm der AfD, um nicht völlig in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden, distanziert sich aber von den Forderungen der Alternative. Der Fachbegriff für CSU-Politik ist „Schizophrenie“. Versager Dobrindt sprach sich mehrfach für die Überwachung der AfD durch den Verfassungsschutz aus, weil er ansonsten nichts auf die Reihe bekommt.

Unter Angela Merkel gibt es in der CDU mehrheitlich rückgratlose Volksverräter, die die Völkermordpolitik der Kanzlerin unterstützen. Eine undemokratische und scheinchristliche Ansammlung von Lemmingen, die ihre konservativen Werte verloren haben. Mit solchen Gestalten kann man die AfD nicht inhaltlich stellen. Darum soll nun jener Verfassungsschutz gegen die AfD in Stellung gebracht werden, der die verfassungsfeindliche Bundeskanzlerin gewähren lässt.

Bei den Sozialisten sollte man beinahe täglich den Hausmeister fragen, welcher Name an der Türe vom Parteivorsitzenden steht, da man ansonsten nicht auf dem neuesten Stand ist. Das Brechen von Versprechen und der Verrat am Wähler haben eine lange Tradition bei der SPD, weshalb sie dieser Linie treu bleiben. Meinungsminister Heiko Maas kriminalisierte knallhart formulierte Unmutsäußerungen, damit Altparteienwähler nicht zur AfD wechseln. Seine Partei unterstützt Nazimethoden gegen die AfD, schwingt aber immer wieder die Nazikeule. Daran sieht man doch, was für ein saudummer Haufen Teil der Bundesregierung ist. Unter der SPD erlebte die Armut einen Aufschwung, aber nur die Alternative für Deutschland bringt diese Fakten in den Bundestag.

Ohne Sahra Wagenknecht wäre Die Linke an der 5-Prozent-Hürde im Bundestag gescheitert. Mit Sahra Wagenknecht haben die Linken aber ein Problem, weil sie teilweise Standpunkte vertritt, die auch von der AfD sein könnten. Zwar tief kommunistisch verblendet, aber das gleicht sie mit ihrem Aussehen wieder aus. Die Linke unterstützt ebenfalls SA-Methoden gegen die AfD, was man stets auf facebook und Twitter nachlesen kann. Als Nachfolger der SED hat Die Linke noch Stammwähler, aber auch die sterben langsam weg. Mit Nazikeulen und Rassismus-Vorwürfen versucht sich Die Linke gegen die AfD zu positionieren, wird dadurch aber immer unglaubwürdiger.

Share This:

Bildquellen

  • AfD Schreckgespenst im Bundestag: Fotocollage
  • Banner Staatsschutz: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, Bundestag, Geheimdienste und Spionage abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.