Club der roten Richter

Mit Katarina Barley wird eine Ex-Richterin zur Bundesministerin der Justiz. Auf Wikipedia darf man erfahren, dass Barley seit 2010 Mitglied im Landesbeamtenbeirat von ver.di ist. Jene Gewerkschaft, die gewaltbereite Linksextremisten zu „Gegendemonstrationen“ karrt(e). In welche politische Richtung das Bundesjustizministerium ausgerichtet ist, sollte somit klar sein. Der rote Heiko hat mit dem Zensurgesetz ja schon den Grundstein zur Verfolgung Andersdenkender gelegt.

Barley traue ich zu, dass sie den Paragraph 130 Volksverhetzung auf Flüchtlingskritik und Klimawandelleugnung ausweiten will. Der Ehrenmord könnte ein gesonderter Straftatbestand mit geringer Strafe werden, wie zum Beispiel „Beziehungstat mit Todesfolge“. Der religionsbedingte Missbrauch von Kindern bekommt einen eigenen verharmlosenden Paragraphen. Das linke Bündnis aus SED-Nachfolger, Kindersexpartei, Sozialisten und Scheinchristenunion wird entsprechende Gesetze durchwinken.

Der linke Druck auf alle Richter und Staatsanwälte wird steigen. Kann der Richter ein Parteibuch der SPD vorlegen, dann ist sein Karrieresprung reine Formsache. Die Jagd auf Patrioten wurde von Heiko Maas geplant und vorbereitet, Katarina Barley wird die nötigen Waffen zur Verfügung stellen und Richter müssen dann die Patrioten zur Strecke bringen!

Share This:

Bildquellen

  • DEN DEUTSCHEN ZUM NACHTEIL: Frank Borgmann
  • Banner Jagd: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Meinungsfreiheit, Recht und Gesetz abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.