Wahlbetrug in Russland

Es tauchen immer mehr Videos auf, auf denen zu sehen ist, wie Wähler und Mitarbeiter in den Wahllokalen mehrere Stimmzettel in die Wahlurnen geworfen haben. Die Kameras wurden vom Staat angebracht, um Wahlbetrug zu verhindern oder zumindest einzudämmen. Ein paar Wähler der oppositionellen Kandidaten wussten das offensichtlich nicht und versuchten die Wahlen zu Gunsten ihres Kandidaten zu manipulieren. Bevor es zur Auszählung ging, wurden von Oppositionellen mehrere Wahlzettel ausgefüllt und eingeworfen.

Und obwohl die russische Regierung der Öffentlichkeit das Bildmaterial zur Verfügung stellte, hat die verlogene Lückenpresse Anhänger von Putin in Verdacht. Eine klassische Beleidigung der eigenen Zuschauer und Leser, die man mit dieser Berichterstattung für dumm verkauft! Putin lag laut Umfragewerten vorne. Zudem hat er sein Land – trotz schwachsinniger Sanktionen gegen Russland – stabil gehalten und die einheimische Wirtschaft angekurbelt. Im Gegensatz zu Angela Merkel handelt Putin für sein Volk!

In Russland wird der Präsident vom Volk gewählt! Etwas total Undemokratisches für diese Meinungsmacher. Hier wird der Bundespräsident von ausgewählten Schauspielern, Komikern, „Menschenrechtsaktivisten“ und Tunten gewählt, die zuvor von indirekt gewählten Scheinvolksvertretern bestimmt wurden. Bevor man also Russland undemokratische verhalten vorwirft, sollte es in der BRD demokratischer zugehen!

Share This:

Bildquellen

  • Wahlmanipulation Russland: Screenshot Video
  • Banner Lügenpresse: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Russland, Wahlen 2018 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.