Missbrauchsopfer Mesut u. Ilkay

Nachdem Mesut Özil und Ilkay Gündogan dem türkischen Führer im Wahlkampf beiseite standen, versuchen Lückenpresse und Verantwortliche beim DFB den Skandal runterzuspielen. Hört man sich die Stellungnahmen an, dann wird man den Eindruck nicht los, dass Mesut und Ilkay Opfer politischen Missbrauchs wurden. Ilkay Gündogan schrieb auf sein Trikot „Mit großem Respekt für meinen Präsidenten“ und untermauerte damit, dass seine Familie ihre Heimat in der Türkei hat. Ein typisches Missbrauchsopfer!

Die gewünschte Migrantenquote bei »Die Mannschaft« ist gefährdet. Darum entschied man sich Mesut und Ilkay für dumm zu erklären und ihnen so die Teilnahme an der WM zu ermöglichen. Hardcore-Moslem Özil verflucht lieber im Gebet die Ungläubigen, als die Nationalhymne mitzusingen. So Deutsch ist Mesut Özil und darum auch als Integrationsmotor wichtig für »Die Mannschaft«. Wer eine andere Meinung vertritt, der kann ja die Petition „Gündogan und Özil nicht zur WM 2018“ unterstützen.

Share This:

Bildquellen

  • 2 Fussballer: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Integration, Kasperletheater abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.