Vernichtung der Autoindustrie

E-Golf mit Pannenfächer

Mit Wissen und Billigung der Großen Koalition wird die deutsche Automobilindustrie vernichtet! Die IG-Metall schaut dem Treiben nur zu, wird aber erst bei Vollendung jammern. Unterstützt wird der massive Stellenabbau von Grüne und Linke, aber scheinbar auch von der bisher schweigenden FDP.

In einer Pressekonferenz setzt sich Dr. Dirk Spaniel (AfD) für den Erhalt von Verbrennungsmotoren ein. Er kritisiert die Fehlinformationen zum Thema Feinstaub und fordert die Bundesregierung zur Richtigstellung auf. Zudem wirbt er für die Unterstützung von E-Fuel, als alternative zu endlichen Kraftsoffen. E-Fuel-Technik ist umweltfreundlicher als jeder herkömmliche Verbrennungsmotor und sieht in der CO²-Bilanz um einiges besser aus, als das Elektroauto. Es ist einfach unglaublich, dass synthetische Kraftstoffe nicht schon längts staatlich gefördert werden!

Selbst wenn ab heute nur noch reine E-Autos verkauft würden, dauerte es rund 20 Jahre, bis der gesamte Pkw-Bestand elektrisch unterwegs ist. In der Praxis ist eher mit 30 bis 40 Jahren zu rechnen. E-Fuels dagegen können schon bei der bestehenden Flotte die CO2-Bilanz verbessern. Und zwar ebenso bei Lkw, Schiffen und Flugzeugen sowie in wirtschaftlich ärmeren Regionen, in denen die E-Mobilität noch nicht angekommen ist.

Hier zeigt sich aber auch, dass die Grünen überhaupt keine Ahnung von Umwelttechnik haben. Sie setzen auf das E-Auto, welches in der Herstellung sehr CO² verschwenderisch ist. Bei der Legalisierung von Sex mit Kindern stellen sich die Grünen aber schlauer an…

Share This:

Bildquellen

  • Brauche Energie: eigene Bildercollage
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.