Schwarzer Rassismus ausgeblendet

Die schreibenden Nazi-Jäger der Lückenpresse berichten nicht über den Rassismus durch Schwarze gegenüber Weiße in Südafrika! Für die Mainstream-Medien ist es nicht berichtenswert, dass Schwarzafrikaner massenhaft weiße Südafrikaner – aufgrund ihrer Hautfarbe – ermorden. Die selben Medien, die in jeder Rede von Gauland und Höcke die Wiederkehr des National-Sozialismus erkennen, schauen bei gelebten Rassismus einfach weg. Vermutlich freuen sich sogar diese Zumeist Grüne und SPD wählenden »Journalisten«, über die Ermordung weißer Farmer. Diese Morde geschehen unter sozialistischer Führung

Share This:

Bildquellen

  • Mainstream-Held: eigene Boldercollage
  • Banner Südafrika: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gutmenschen, Heuchler, Medien abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.