Im September kommt der Despot

Im September wird Vollzeitmoslem Erdogan nach Berlin kommen. Der Führer aller Türken fordert für sich eine kaiserliche Behandlung ein. Zusätzlich will er zu seinen Landsleuten sprechen und ihnen für den Wahlsieg zum Despoten danken. In seinen DITIB-Kasernen wird im Vorfeld für die entsprechende Stimmung gesorgt. Millionen gehorsame Anhänger Erdogans können für jede menge Unruhe in Deutschland sorgen. Mit diesem Drohpotential in der Rückhand kann der größenwahnsinnige Osmane weitere Forderungen aufstellen…  

Wegen ihrer Herrschaftsansprüche werden die Türken immer unbeliebter. Die Integrationsbereitschaft vieler Türken ist mangelhaft. Erdogans Ankündigung Europa durch die Bäuche seiner Landsfrauen zu erobern, stößt nicht immer auf Verständnis. Erdogan bindet sein Volk an die Türkei und grenzt so seine Untergebenen von den Aufnahmegesellschaften ab. Die Völkermordleugnung an den Armeniern untermauert seinen schlechten Charakter.

Je tiefer CDU und CSU dem Türkenführer im September in den Arsch kriechen, umso mehr Wählerstimmen wird die AfD im Oktober bei den Landtagswahlen in Hessen und Bayern abgreifen! Da Merkel aber sehr gerne mit Erdogan flirtet und ihm in Teilen hörig ist, wird sie ihre Parteilemminge zum Massenarschkriechen auffordern. Vermutlich werden wir im September erfahren, dass die Türken nicht nur Deutschland wiederaufgebaut haben, sondern die gesamte deutsche Automobilindustrie revolutionierten…

Share This:

Bildquellen

  • König Erdogan: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Erpresser, Türkei abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.