Miri-Clan als Blaupause

Wie kriminell »Schutzsuchende« sein können, kann man gut am Miri-Clan sehen. Blutkanzlerin und Bundesinnenminister, aber auch CDU, SPD, Grüne und Linke, wollen hier in Deutschland noch mehr von solchen Familien zusammenführen.

Wohl wissend, dass wir diese kriminellen Großfamilien nie wieder loswerden. Es ist der Hass auf Deutschland, der diese Altparteien und derartige Zuwanderer eint. Während es aber kriminellen Migrantenfamilien hauptsächlich ums Geld geht, streben Linke, Grüne, SPD und teile der CDU die Vernichtung des deutschen Volkes an. Als Blaupause für die Abschaffung der öffentlichen Sicherheit dient der Miri-Clan. Damit sich Miri-Clan und neue Flüchtlinge nicht gegenseitig bekämpfen, lässt der Innenminister nur Moslems, darunter auch Terroristen, einreisen.

Mit geschwächter Sicherheit und immer mehr Massenschlägereien lassen sich viel besser einschränkende Gesetze erlassen, die dann gegen „Reichsbürger“ und Patrioten eingesetzt werden…

Share This:

Bildquellen

  • Polizeiwagen: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kriminalität, Zuwanderer abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.