Droht die SPD mit Neuwahlen?

Starsängerin Andrea Nahles wirft gerne anderen vor, dass die sich die Welt machen, wie es denen gefällt. Wenn es aber um die Hetzjagden in Chemnitz geht, bestehen SPD und ihre noch linkeren Genossen darauf, dass es zu brutalen Hetzjagden kam. Bundesverfassungspräsident soll nach deren Rechtsverständnis die Falschbehauptungen der Lügenpresse widerlegen. Das einzige »Beweisvideo« belastet aber die angeblich Gehetzten. Hans-Georg Maaßen wollte nicht noch mehr Öl ins Feuer kippen und sprach nicht an, dass diese »Flüchtlinge« zuvor massiv provozierten. Die SPD gibt aber weiterhin keine Ruhe und fordert den Rauswurf von Maaßen. Nahles Forderung kam schon einer Erpressung gleich, denn sie stellte die „Große Koalition“ in Frage.

Hier zeigt sich doch die mangelhafte Denkleistung bei den Sozialdemokraten. Sollte es zum Bruch kommen, dann wird es zwangsläufig zu Neuwahlen kommen. AfD, FDP und Grüne würden ihre Wahlergebnisse verbessern, aber CDU/CSU und die SPD noch weniger Bundestagsabgeordnete stellen. Wenn Merkel der Erpressung durch die SPD nachkommt und Maaßen entlässt, kann die CDU im Oktober in Hessen eine Wahlniederlage verbuchen. Für die CSU sieht es in Bayern nicht besser aus, wenn Seehofer dem Maaßen in den Rücken fällt.

Ist Andrea Nahles wirklich noch dümmer, als ich es bisher angenommen habe? Bisher hielt ich sie für strunzdumm, aber da scheine ich ihr zu viele Vorschusslorbeeren geschenkt zu haben. Das primitive Gepöbel von Schulz, Stegner und Kahrs ist zwar auf dem Niveau von Nahles, aber nicht die beste Werbung für die SPD. Natürlich darf Kevin Kühnert bei der Hetzjagd gegen Maaßen nicht fehlen. Wird endlich Zeit, dass der Verfassungsschutz die kriminellen Machenschaften der Jusos offenlegt, wobei dann aber auch SED-Zöglinge und die Grüne Jugend ins Fadenkreuz der Verfassungsschützer geraten.

Share This:

Bildquellen

  • SPD Politik: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Erpresser, SPD abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.