Smartphone-Nutzer kontrolliert

Heute waren 11‘000 Polizisten im Straßenverkehr wachsam unterwegs, um Nutzer von Smartphons auf frischer Tat zu ertappen. Autofahrer, Radfahrer aber auch Fußgänger wurden sensibilisiert, teilweise sogar mit finanziellem Nachdruck. Ein paar mit Haftbefehl Gesuchte gingen den Beamten auch ins Netz. Ja, die Ablenkung durch Smartphones ist gefährlich. Mit Blitzer-Marathons geht es den „Rasern“ an den Kragen.

Man stelle sich vor, die Polizei würde gezielt mit 2‘000 Mann gegen die Drogenkriminalität vorgehen. Im Görlitzer Park anrücken, die Dealer festsetzen und dann Hunde alle Drogendepots finden lassen. Im Anschluss noch die Wohnungen der Dealer durchsuchen lassen und genügend Zellen in der Abschiebehaft bereitstellen. Jeden Tag einen anderen Dealer-Hotspot hochnehmen und das auch gegen den Willen der Drogenfreunde bei Die Linke und den Grünen.

Share This:

Bildquellen

  • Polizeiwagen: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Polizei allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.