Polizistenmörder darf bleiben

Kein Bild verfügbar

Ein libanesischer Polizistenmörder bekam zum Haftende keine bürokratisch festgelegte Anhörung. Darum darf er es sich bis zu seinem Lebensende in der sozialen Hängematte bequem machen. Ob die notwendige Anhörung vergessen wurde oder ein Gutmensch von Sachbearbeiter gezielt darauf verzichtete, ist nicht bekannt. Der Libanese muss für ein Jahr ausreisen und dann darf er zu seinen 6 Kindern. 4 seiner Kinder hat er im Knast gezeugt und das wird ihn garantiert zum Mustervater machen…

Share This:

Bildquellen

  • Kein Bild verfügbar: admin
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kriminalität, Zuwanderer abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.