Bayern hat massiv verloren!

Die ersten Ergebnisse der bayerischen Landtagswahl liegen vor und es sieht nicht gut aus für Bayern und der dort lebenden Kinder! Die CSU hat einen Denkzettel bekommen und erhält noch eine Chance, sich doch noch für das deutsche Volk einsetzen zu können. Versagt sie weiterhin, wird sie nur noch mit Mühe und Not 2021 den Bundestag erklimmen und in vier Jahren Bayern regieren können. Die SPD bekam ihre verdiente Abreibung, wird daraus aber nichts lernen. Wahlgewinner sind die Deutschlandhasser, die Bayern mit Flüchtlingen verschönern und in die Betten von Kindern krabbeln wollen. Mit den Freien Wählern in der Regierung bestände für Bayern noch Hoffnung, auch wenn sie übel gegen die Alternative für Deutschland hetzen. Mit viel Glück hat sich auch die FDP Plätze an den Futtertrögen im Landtag erschlichen. Dieses Ziel hat die parlamentarische Antifa-Vertretung mit 3,x% nicht erreicht.

Fazit: Bei der SPD kann man froh sein, dass es in Bayern strenge Waffengesetze gibt, da sich sonst manch ein Sozi spontan das Leben genommen hätte. Das dumme Grinsen fällt dem Söder immer schwieriger, er wird aber vom Seehofer gute Tipps dazu bekommen. In Bayern fühlen sich Pädophile sehr wohl. Der bayerische Landtag wird ab sofort stimmungsvoller sein, weil nun die länger dort Sitzenden von der AfD mit Fakten bereichert werden. Die AfD wird die Opferrolle gut für sich nutzen, man wird sie aber nicht mehr aus städtischen Gebäuden fernhalten können. Wie es sich für „demokratische Parteien“ gehört, wird in Bayern nicht mit einer demokratisch gewählten Alternative geredet.

Share This:

Bildquellen

  • Landeswappen Bayern: Wikipedia
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Wahlen 2018 abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.