Alternative zur Moscheesteuer

Mit der Begründung, dass Moscheen nicht mehr aus dem Ausland finanziert werden sollen, soll es für Muslime eine Moscheesteuer geben. Mit dieser Forderung wird der Islam amtlich zu einer regulären Religion heraufgestuft. Parteien dürfen keine Spenden aus dem Ausland erhalten, aber Moscheevereine! Warum wird also die Auslandsfinanzierung von Moscheen nicht gesetzlich verboten und bei Zuwiderhandlung mit Millionenstrafen sanktioniert? Moscheen, in denen gegen Juden, Christen und die Aufnahmegesellschaft gehetzt wird, aber auch sämtliche Grundgesetzartikel missachtet werden, müssen binnen 24 Stunden geschlossen und dann zurückgebaut werden! Wie man sieht, gibt es auch sinnvolle Alternativen gegen ausländische Moscheefinanzierung.

Share This:

Bildquellen

  • Sparmoschee: eigene Bildcollage
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Finanzen, Gesetzgeber, Korantreue abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.