Überlebenskampf der Altparteien

Politikern der Altparteien geht der Arsch auf Grundeis. Deren Faktenarmut konnte auch nicht mit zusätzlichen 25 Millionen Euro Parteienfinanzierung ausgeglichen werden. Das beweist wieder einmal, dass dumme Menschen nicht dumm bleiben, weil sie arm sind, sondern weil sie einfach nichts dazugelernt haben.

Medien und Altparteienpolitiker versuchen die massiven Straftaten durch »Flüchtlinge« zu ignorieren, bzw. totzuschweigen. Dass das nicht funktionieren kann, ohne an Glaubwürdigkeit und Zuspruch zu verlieren, sollte auch irgendwann einem Rütli-Schüler auffallen. Dennoch bleiben Medien und Altparteien im Totstellmodus.

Es gibt dumme Menschen, die man auslacht und dann es gibt Vollpfosten, über die man sich ärgert. Immer mehr Wähler ärgern sich über Politiker und Mainstream-Medien. Deutschland war – mit nur wenigen Kriegsausnahmen – noch nie so unsicher, wie heutzutage. Selbst während der Kuba-Krise fühlte man sich auf Straßen und Plätzen sicherer, als in der »Wir schaffen das – Epoche«. Dennoch erzählen uns irgendwelche Nachrichtensprecher im Nachtjournal, dass Deutschland sicher sei.

Am 26. Mai findet in Deutschland die Europawahl statt. Man kann nicht davon ausgehen, dass die Straftaten durch Migranten sinken. Man muss sogar davon ausgehen, dass es immer mehr werden. Weil dem so ist, wollen Politik und Medien die sozialen Netzwerke kleinhalten, damit die ganzen Verbrechen nicht an die Öffentlichkeit gelangen. Von der Polizei kommen nur noch Informationen, die sie aufgrund der sozialen Netzwerke nicht mehr geheim halten konnten. Experten gehen davon aus, dass nur etwa 10% der Straftaten durch Migranten an die Öffentlichkeit gelangen. Immer öfter hört man, dass Polizisten auf Opfer einreden, damit Verbrechen durch Merkelgäste nicht bekannt werden. Aber selbst, wenn Facebook & Co zensieren was der Server aushält, bleiben noch die aus Israel gesteuerten/finanzierten Blogs. Das macht den Volksverrätern unter der Reichstagskuppel Angst.

Ziel der Altparteien ist es, bis Ende Mai den Schein zu wahren. Claas Relotius soll schon als Redenschreiber ausgebucht sein. Bundesblendgranate Horst Seehofer denkt sogar darüber nach, kriminelle Asylbewerber abzuschieben. Ob es einer seiner wachen Momente war oder er zu lange auf YouTube die AfD stalkte, ist nicht bekannt. Mit silbernen Kombis, die sich von Bottrop nach Recklinghausen zur Limousine umwandeln, um den Rechtsextremismus zu bekämpfen, gwinnt man keine Wahl!

Share This:

Bildquellen

  • AfD Schreckgespenst im Bundestag: Fotocollage
  • Banner Europawahl: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, Wahlen 2019 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.