Keine Islamisten vor EU-Wahl

Es ist der Wahl des EU-Parlaments zu verdanken, dass die Bundesregierung so tut, als wolle sie die IS-Terroristen aus Syrien nicht haben. Beide Unionsparteien würden herbe Verluste verzeichnen und die SPD käme unter zehn Prozent. Donald Trumps Forderung, alle IS-Terroristen aus Syrien zurückzunehmen, kam vier Monate zu früh! Im Juni sieht es schon anders aus. Dann werden Horst Seehofer und seine Volksverräter-Freunde für die Rücknahme aller Islamisten – samt Familienanhang – offen sein.  Bei der Wahl am 26. Mai geht es um sehr viel Geld für die zu wählenden Europaabgeordneten. Bei Geld hört bekanntermaßen die Freundschaft auf und das wissen Politiker nun einmal am besten, denn deren Freundschaft ist oftmals käuflich!

Share This:

Bildquellen

  • Wahlkampftaktik: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kasperletheater, Wahlen 2019 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.