Teddybären für Kriegsverbrecher

Lifeline und Sea-Watch haben zahlreiche Kriegsverbrecher von der afrikanischen Küste nach Europa geschleust. Zum Teil auch mit Nötigung oder moralischer Erpressung. Die meisten »Flüchtlinge« kamen aber rechtswidrig über den Landweg nach Deutschland. In Deutschland angekommen wurden sie von Gutmenschen mit Teddybären und Gesang empfangen. Durch Querverweise ließe sich doch bestimmt herausbekommen, wie vielen Kriegsverbrechern Pro-Asyl zur Sicherheit verholfen hat. Keinen einzigen dieser Kriegsverbrecher werden wir jemals wieder los, weil „unserem“ Gesetzgeber das Wohlergehen dieser Verbrecher wichtiger ist, als unsere Sicherheit!

Share This:

Bildquellen

  • Refugees Welcome 2: Screenshot Video
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Asyl, Gutmenschen, Schädlinge abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.