Klagewelle wegen Grundsteuer

Nachdem die Grundsteuer als verfassungswidrig abgeurteilt wurde, muss nun bis Ende des Jahres eine neue Regelung her. Als Grundlage soll in Zukunft eine komplizierte Berechnung dienen. Die Werte von allen Immobilien und Grundstücken müssen nebst Wohnflächen ermittelt werden und das alle sieben Jahre. Was passiert aber, wenn sich Hauseigentümer und Beamte beim Wert der Immobilie / des Grundstücks nicht einig sind? Wie reagieren Immobilienbesitzer und Beamte, wenn in der Nähe eines teuren Hauses eine Moschee, ein Flüchtlingsheim, ein Sportplatz oder Spielplatz gebaut wird und sich dadurch der Grundstückswert verringert? Ein einfacher Dachausbau kann schon zu einem Papierkrieg führen. Bei aktuell 35 Millionen Häusern und Grundstücken wird es zur gigantischen Klagewelle bei den Verwaltungsgerichten kommen! Soweit denken aber Olaf Scholz & Co nicht, weil sie mit dem Vorausdenken im Klinsch sind!

Share This:

Bildquellen

  • Berechnung Grundsteuer: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Finanzen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.