Rassist oder uninformiert?

Der OECD-Chef, José Ángel Gurría, haute pünktlich vor der Europawahl eine brisante Forderung raus. Er will, dass in Deutschland das Rentenalter heraufgesetzt wird, weil sonst das Geld nicht reicht. Offenbar ist ihm entgangen, dass Angela Merkel und ihre Bundesinnenminister für uns erfolgreich Millionen Facharbeiter, Ingenieure, Ärzte und Hobbygynäkologen gewinnen konnten. Sie wurden uns quasi geschenkt. Beinahe jeden Tag lesen wir von Rentnern, denen Zuwanderer das Leben verkürzte und so die Rentenkassen entlasten.

Warum aber glaubt José Ángel Gurría nun, dass diese Superqualifizierten aus Afrika und Asien nicht in der Lage sind, beim Füllen der Rentenkassen mitzuwirken? Ist der OECD-Chef nur ein mieser Rassist, der es diesen hochqualifizierten Negern und Arabern nicht zutraut, am wirtschaftlichen Aufschwung mitzuwirken? Oder sind ihm einfach nur die Millionen Goldstücke entgangen, die ab 2015 unser Land bereichern?  Unsere Bundesregierung sollte José Ángel Gurría zur Rede stellen!

Share This:

Bildquellen

  • José Ángel Gurría: eigene Bildcollage
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutschland, Finanzen, nicht ganz ernst gemeint abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.