Ursula Haverbeck in Gefahr?

Zusätzlich zur Verteidigung der Meinungsfreiheit

Ich schaute mir heute ein Video vom Volkslehrer an und bekam ein beklemmendes Gefühl. Wegen 12 ungültiger Unterstützungsunterschriften wurde die Bundesgeschäftsstelle von Die Rechte durchsucht und sämtliche Computer, Speichermedien und Akten mitgenommen. Wichtige Hilfsmittel für einen erfolgreichen Wahlkampf!

Wird Ursula Haverbeck ermordet?

Spitzenkandidatin von Die Rechte ist Ursula Haverbeck. Eine wegen »Leugnung des Holocaust« und »Volksverhetzung« verurteilte 90jährige. Sollte Die Rechte bei der EU-Wahl nur ein Prozent der Stimmen bekommen, dann wäre Ursula Haverbeck in Freiheit. Sie könnte dann weiterhin bisher unwiderlegte Unterlagen der Siegermächte vorlegen, Vorträge halten und – was besonders wichtig ist – politische Gefangene besuchen.

Sollte Frau Haverbeck aber vorher sterben, dann könnten die verlausten Medien von einem natürlichen Tod einer verurteilten »Holocaustleugnerin« oder ähnlichen Begriffen faseln. Ein vorzeitiges Sterben, also vor dem 26. Mai 2019 oder kurz danach, wäre für diesen Unrechtsstaat die ideale Lösung! Im Gefängnis lässt sich ein Mord ganz leicht vertuschen. Wäre ja nicht die/der erste unbequeme Gefangene, die/der sich im Gefängnis angeblich das Leben nahm. Eine plötzlich attestierte Lebensmittelunverträglichkeit oder ein natürlicher Herztod einer 90jährigen hinter den Gefängnismauern sind auch möglich.

Natürlich sind alle, die nicht an einen natürlichen Tod glauben, sofort Verschwörungstheoretiker. Dumme Nazis und Ewiggestrige, die hinter 500 Messerstichen keinen Selbstmord erkennen können/wollen. Ich glaube, dass Ursula Haverbeck aktuell zu den gefährdetsten Personen in Deutschland gehört.

Der Volksverhetzungsparagraph ist ein Sondergesetz zu Lasten des deutschen Volkes! Ein Gesetz, welches nie hätte in Kraft treten dürfen, weil es mehrfach gegen das Grundgesetz verstößt. Sollte Ursula Haverbeck als EU-Abgeordnete den Paragraphen 130 StGB öffentlich kritisieren, wäre das der Supergau für Bundesjustizministerium, Bundesinnenministerium, Richterbund, Staatsanwälte, Bundesverfassungsgericht, Kämpfer gegen rechts und Migrantenverbände!

Wie ich bereits angekündigt habe, werde ich am 26. Mai mein Kreuz bei Die Rechte machen. Eigentlich hätte ich die AfD gewählt, aber dieses Mal geht es wirklich um viel mehr, als nur um die Verteilung von Abgeordnetenposten! Es geht um unsere Meinungsfreiheit, die immer mehr gefährdet ist. Ursula Haverbeck ist nur eine von vielen politischen Gefangenen, die aufgrund eines Sondergesetzes im Gefängnis sitzt. Jeden von uns kann das auch treffen!

Share This:

Bildquellen

  • DR-Punkte: Von mir überarbeites Bild von Die Rechte
  • Banner Haverbeck: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Meinungsfreiheit, Wahlen 2019 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.