Übelster Gossenjournalismus

Aktuell missbrauchen linke Journalisten den Leichnam von Walter Lübcke. So könnte man das Verhalten dieser Gossenjournalisten beschreiben. Sie nutzen den Mord an Walter Lübcke, um noch mehr gegen die AfD hetzen zu können. Wenn es gegen die AfD geht, werden die ansonsten recherchefaulen Schreiberlinge fleißig. Kreativ waren sie schon vorher, bei der Verharmlosung von linkem und islamischem Terror.

Manche Abgeordnete pflegen enge Kontakte zu linken Gewaltverbrechern, aber sie werden mit den Straftaten dieser linken Verbrecher nicht in Verbindung gebracht. Wird aber ein linker Politiker der CDU ermordet, dann werden alle Kritiker an Merkels Flüchtlingspolitik in Sippenhaft genommen, auch wenn die Mafia oder ein Verwandter den Mord verübt haben könnte.

Share This:

Bildquellen

  • Entsorgung Lügenpresse: Frank Borgmann
  • Banner Lügenpresse: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Medien abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.