Arschkalt im Hochsommer

In diesem Sommer wurden nicht nur Singles enttäuscht, weil die „lange Dürre“ nicht kam. Im nächsten Jahr ärgern sich die Erderwärmungsträumer, weil sie sich für dieses Jahr eine Rekordhitze von 42,6 Grad erstunken und erlogen haben und es keine Steigerung geben wird. Aber es kommt noch verlogener:

Die NASA sagt eine kleine Eiszeit voraus und begründet dies mit sinkenden Sonnenaktivitäten. Geldgeile Satanisten nutzen dieses Wissen, um mit CO2-„Einsparungen“ Geld zu scheffeln. Dann verkaufen die uns diese durch geringere Sonneneinstrahlung hervorgerufene kleine Eiszeit als Erfolg im Kampf gegen das CO2. Strunzdumme, völlig Verblödete, geistig nicht mehr ganz Frische und durch Mainstream-Presse Verseuchte, wählen dann eine Partei, die vorgibt umweltfreundlich zu sein, aber eigentlich den Sex mit Kindern legalisieren will. Pädophile Journalisten unterstützen deshalb die Mär vom „menschengemachten Klimawandel“.

Share This:

Bildquellen

  • Greta stinkreich: eigene Bildcollage
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kasperletheater, Umweltschutz abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.