HypoVereinsbank für Homosexuelle

Die HypoVereinsbank bekennt sich mit ihrer aktuellen Werbung klar zu Homosexuellen. Damit setzt sie öffentlich ein Zeichen gegen Homophobie. Dadurch dürften sich streng gläubige Muslime und Katholiken von der HypoVereinsbank provoziert fühlen. Von den weichgespülten Katholiken sollte kein Protest zu erwarten sein. Wie aber reagieren Muslime auf die Ablehnung durch ihre Hausbank? Im Koran ist nicht nur der Hass auf Andersgläubige verankert, sondern auch die Ablehnung von Homosexuellen. Im schiitischen Iran werden Homosexuelle getötet und in sunnitischen Ländern werden sie auch hart bestraft. Sogar in Deutschland wollten Muslime zwei Transsexuelle steinigen.

Share This:

Bildquellen

  • HypoVereinsbank 300: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.