Napalm auf Sachsen

Maria Clara Groppler ist entweder dümmer als der Durchschnittsgrüne oder so mörderisch veranlagt wie die Antifa. Sie spielt mit dem Gedanken, alle Sachsen Mittels Napalm zu vernichten. Ihre Idee vom Völkermord an den Sachsen wurde vom WDR verbreitet. Jener WDR, der durch massenhaften Vertragsbruch auffiel und dessen Senderchef eigentlich wegen Untreue im Gefängnis sitzen müsste.

Glaubt Pseudokomikerin Groppler ernsthaft, dass sie sich durch das Anwanzen an Linksextremisten und deren öffentlichen-rechtlichen Verbreitungskanäle eine Zukunft aufbauen kann? Auch „Rechte“ könnten ihre Aufführungen besuchen und ihr dann während ihres Programms die Meinung geigen! Sie öffentlich vernichten, indem alle ihre Auftritte mit massiven Störungen begleitet werden. Sie so fertig machen, dass sie ohne Psychopharmaka nicht einmal mehr zum Briefkasten geht. Nachbarn vor sie warnen, denn wer bereit ist ein Bundesland auszulöschen, der könnte auch die Häuser Andersdenkender abfackeln…

Natürlich wird die linksextreme Groppler juristisch nicht belangt, weil sie ja kein Napalm auf Moscheen, Synagogen oder Asylunterkünfte abwerfen will. Sie wird aber garantiert übelste Anfeindungen erleben. Sie hat den Bogen schlichtweg überspannt.

Dass aber ein vertraglich zur Ausgewogenheit verpflichteter Sender (WDR) primitive linke Hetze unterstützt, ist einfach nur kriminell! Wer diese mediale Scheiße noch weiterhin bezahlt, sollte sich mal mit dem Vertragsrecht befassen. Eine einseitige Berichterstattung durch öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten stellt einen Vertragsbruch dar, was ein erheblicher Mangel ist, der einem zur außerordentlichen Kündigung berechtigt.

Meine persönliche Empfehlung (bin kein Jurist): Geben Sie den ÖR eine Frist von 14 Tagen, diesen Mangel zu beheben. Sollten die ÖR danach noch immer einseitig berichten, dann kündigen Sie bei Ihrem Beitragsservice den Vertrag wegen Vertragsbruch. Stellen Sie die Zahlungen ein.

Share This:

Bildquellen

  • Napalm auf Sachsen: Screenshot Video
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Meinungsfreiheit, Rundfunkmafia, Völkermord abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.