Klimawandel ist nun Religion

Wie bei vielen Religionen, bleibt auch beim Klima die Wissenschaft außen vor. Nur deshalb dürfen die ahnungslosen Grünen beim „menschengemachten Klimawandel“ mitreden. Dass es sich beim Klimagedöns um eine neue Religion handelt, untermauerte eine Aussage von Katrin Göhring-Eckard. Sie warf Söder vor, dass er zur Klimapolitik konvertiert sei. Katrin Göhring-Eckard verfügt über ein abgebrochenes Theologiestudium und kennt sich somit mit Religionen aus. Wenn sie über Söder von Konvertieren spricht, kann die technisch weniger begabte Grüne somit nur von Religion sprechen. Wäre noch zu klären, ob man sich beim Klimaschutz auf Artikel 4 unseres Grundgesetzes berufen darf oder alle die „Klimakirchensteuer“ (CO2-Steuer) bezahlen müssen…

Share This:

Bildquellen

  • Verbot Klimawandel: Frank Borgmann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kasperletheater, Keine Satire abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.