Regierung braucht Dummficks

Nein, das ist keine Hetze gegen Migranten! Es kamen zwar hunderttausende Analphabeten zusätzlich über die offenen Grenzen, aber das reicht offenbar nicht. Die SPD blutet von Wahl zu Wahl aus und bei der CDU sieht es auch nicht viel besser aus. Kiffer, Pädophile und Freunde der Inzucht fühlen sich bei den Grünen wohl, aber auch geistig Verwirrte, die an den menschengemachten Klimawandel glauben.

Damit diesen Parteien weiterhin ein Wählerpotential erhalten bleibt, sollen Migranten ein Wahlrecht erhalten. Für ein stabiles Wählerklientel wurde nun der Bildungsetat gekürzt. Unsere Bildungsministerin setzt sich eh nicht für eine bessere Bildung ein, sondern für Umweltgedöns und Schulschwänzerei. Eine Schwarz-Grün-Rote Bundesregierung lässt sich nur mit Dummficks aufrechterhalten. Auch darum wird massenhaft geltendes Recht gebrochen und das Aussprechen von Fakten zur verfassungsfeindlichen Hetze erklärt.

Das Fordern von Volksentscheiden ist übrigens undemokratisch…

Share This:

Bildquellen

  • Bildungsministerin: eigene Bildcollage
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Schulwesen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.